Gleckspitze – Wandern im Nationalpark

Die Gleckspitze gehört schon fast zu den 3000ern. Für gehfleißige und ausdauernde Wanderer ist sie ohne Schwierigkeiten zu besteigen.

Vivosüdtirol

Eine Wanderung durch die traumhafte Natur des Stilfserjoch Nationalparks im Ultental bis hinauf auf fast 3.000 Metern bietet die Besteigung der Gleckspitze.

Ausganspunkt unserere Wanderung ist der große Parkplatz am Weissbrunnsee, welcher übrigens auch mit dem Wanderbus (kostenlos für die Gäste unserer Apartments) erreichbar ist. Von dort ist der Aufstieg bis hin zum Gipfel auf immer breiten und gut erhaltenen Wanderwegen bestens beschildert.

Schon nach wenigen Gehminuten umringt einen die wunderbare Natur des Stilfserjoch Nationalpark, so wie auf der ersten kleinen Hochebene am Fischersee, welche man nach einem kurzen Anstieg in ca. 30 Minuten erreicht.

Von dort geht es noch einmal über einen kurzen Anstieg zur nächsten Hochebene in Richtung der oberen Weissbrunnalm und dem geradezu idyllisch gelegenen Wasserfallsee, in welchem sich die höchsten Dreitausender des Ultentals im Wasser spiegeln.

Nun führt der Weg für ca. 3 km über die sanften Hochweiden der Rossbänke, vorbei an den zahlreichen Naturseen oberhalb von Weissbrunn, bis man am Schwarzsee, den letzten und höchstgelegensten See den Anstieg auf den Gipfel erreicht.

Für gut 45 Minuten geht es nun recht steil, aber immer auf sehr guten und breiten Wanderwegen, empor in Richtung des Schwärzer Jochs. Dort angekommen, sind die Anstrengungen so gut wie hinter sich gelassen. Über den breiten Rückengrat führt und der Weg in Richtung Gipfelkreuz, welches man ganz ohne Probleme nach einer Gesamtzeit von ca 3,5 Stunden erreicht.

Empfehlenswert ist der Abstieg vom Gleck in Richtung des Kirchbergtales und der Haselgruber Hütte, vorbei an erneut zahlreichen Bergseen (Haselgruber Seen). Die Wanderung wird dadurch etwas ausgedehnt und ist nur ausdauernden Wanderern zu empfehlen. Die Seenlandschaft im hinteren Kirchbergtal ist aber auf alle Fälle sehenswert. Von der Haselgruber Hütte führt der Ultner Höhenweg wieder hinüber in Richtung der oberen Weissbrunnalm!

Empfehlung

Von der Haselgruber Hütte besteht auch die Möglichkeit in Richtung St. Gertraud abzusteigen und mit dem Wanderbus zurück nach Weissbrunn zu fahren!

Die Daten zur Wanderung:

Wegstrecke
0
km
Höhenmeter
0
m
Höchster Punkt
0
m. ü. M
Dauer
0
Stunden
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp

Pöder – daheim in den Bergen | St. Walburg 152 | I-39016 Ulten (BZ) | Tel.: +39 371 373 3876 | garni@poeder.com | Mwst.nr. 02 454 480 217