Frühlingswanderung am Vigiljoch

Das Vigiljoch ist ein Hochplateau oberhalb von Lana am Eingang des Ultentals. Die Berglandschaft ist nicht ganz so hoch wie die Berge des Ultentals und eignen sich schon im Frühjahr gut für Wanderungen.

Es gibt 2 Möglichkeiten, diese Rundwanderung zu starten. Aus dem Ultental kommend, eignet sich die Anfahrt mit dem Auto über den Weiler Pawigl. Von dort erreicht man das Vigiljoch mit einem Fußmarsch von 15 Minuten. Alternativ dazu kann man die Seilbahn von Lana nutzen (direkt an der Ultner Straße), um auf das Vigiljoch zu gelangen.

Unsere Wanderung führt uns zunächste zur Bärenbadalm, welche man nach rund 1,5 Stunden erreicht. Von der Bärenbadalm steigt man in ca 15 Minuten zum Vigiljoch auf und erreicht direkt das Kirchlein St. Vigil.

Über den Glaubensweg (Nr. 9)  wandert man nun eben auf dem Hochplateu bis zur Schwarzen Lacke und dem Gasthaus Seespitz. Von dort führt der Glaubensweg (ab hier Weg Nr. 8) weiter zur „schönen Aussicht“ und zur Bergstation des Sessellift, von wo man wieder zur Seilbahn bzw. nach Pawigl absteigen kann!

Die Daten zur Wanderung:

Wegstrecke
0
km
Höhenmeter
0
m
Höchster Punkt
0
m. ü. M
Dauer
0
Stunden

Pöder – daheim in den Bergen | St. Walburg 152 | I-39016 Ulten (BZ) | Tel.: +39 371 373 3876 | garni@poeder.com | Mwst.nr. 02 454 480 217